Klassische Homöopathie        .        Naturheilverfahren        .        Akupunktur

Dr. med. Martina Figgen

Aktuelles

Jetzt im Winter treten, bedingt durch die kalte und feuchte Witterung, gehäuft akute grippale Infekte der oberen Atemwege wie Husten oder Schnupfen auf.

Daher möchte ich Ihnen einige Tipps für die Erkältungszeit geben:

 

Hausmittel bei Halsschmerzen: Feuchtwarmer Halswickel: Tuch in heißes Wasser (ca. 40°C), auswringern und um den Hals legen, ein trockenes Tuch darüberwickeln.

 

Hausmittel bei Schnupfen und Nasennebenhöhlenentzündung: Inhalieren mit Wasserdampf. Nasenspray mit Meerwasser oder Salinensalz (aus der Apotheke).

 

Hausmittelbei starkem nächtlichen Husten: Öl- oder Quarkwickel: Speiseöl oder Quark auf ca. 40°C erwärmen, die Brust damit einreiben, abdecken und wärmen (Wärmflasche oder Bettdecke).

 

Hausmittel bei Ohrenschmerzen (bes. Kinder): Zwiebelsäckchen: ganz frisch kleingeschnittene rohe Zwiebel in ein Säckchen (Taschentuch o.ä.) geben, auf ca. 40°C erwärmen und auf das betroffene Ohr legen.

 

Alles 1 x am Tag, alles frisch zubereiten, die Temperatur sollte immer etwas über der Körpertemperatur liegen, aber noch angenehm sein. Immer Hände und Füße warmhalten (evtl. mit Bädern).

 

Darüber hinaus gibt es natürlich bewährte homöopathische Mittel zur Behandlung akuter Infekte der oberen Atemwege. Bitte sprechen Sie mich darauf an, ich berate Sie diesbezüglich gern.

 

Im Bereich der Wirbelsäule und Gelenke kommt es im Winter aufgrund der Witterungsverhältnisse schnell zu akuten Schmerzzuständen. Bewährt haben sich hierbei eine Akupunkturbehandlung oder auch die Gabe homöopathischer Heilmittel. Auch hierzu berate ich Sie jederzeit gern.

 

Kommen Sie und Ihre Familie gut durch den Winter!